Almwiesenbestattung

Sterbeort angeben !
Sie möchten eine Bestattung in einem anderen Ort, geben Sie dafür den Sterbeort ein
und wählen den passenden Ort aus.

Almwiesenbestattung

Voraussetzung für die Almwiesenbestattung ist eine Kremierung bzw. Einäscherung des Verstorbenen und damit ist die Feuerbestattung Grundvoraussetzung. Die Almwiesenbestattung ist eine Beisetzungsart und keine Bestattungsart im eigentlichen Sinne

Eine Form der Naturbestattung

Die Almwiesenbestattung ist in der Schweiz rechtlich möglich, weil in der Schweiz kein Friedhofszwang besteht. Bei der Almwiesenbestattung wird die Asche des Verstorbenen in der Schweiz auf einer Almwiese in einem Blumenmeer, auf Wunsch unter einem Edelweiß, eingebracht. Natürlich besteht auch die Möglichkeit einer Ascheverstreuung auf der Almwiese oder das Einbringen der Asche in die Wurzeln eines Baumes oder einer Baumgruppe auf der Alm. In den meisten Fällen können die Angehörigen die genaue Stelle, auf der der Verstorbene / die Verstorbene begraben werden soll, selbst aussuchen und bestimmen.

AlmwiesenbestattungAlmwiesenbestattung

Ein besonderes Grab an einem besonderen Ort, Vorteile der Almwiesenbestattung

Mit Hilfe eines Navigationsgerätes werden die Koordinaten festgehalten, damit Sie und andere Angehörige die letzte Ruhestätte des Toten / der Toten wieder finden können. Die Bestattung auf der Almwiese ist in anonymer Form oder im Beisein der Angehörigen des Verstorbenen / der Verstorbenen möglich. So vielfältig wie die Natur ist, so vielfältig ist eine Abschiedsfeier oder Trauerfeier mit den Hinterbliebenen bzw. Angehörigen. Möglich sind bei schönem Wetter Trauerfeiern oder Trauerreden auf der Alm.

Die Möglichkeit zur Aufstellung von individuellen Gedenksteinen ist normalerweise nicht gegeben. Der natürliche Charakter der Bergalm soll erhalten bleiben. Aus diesem Grund wird auf das Aufstellen von Grabkreuzen, Grabplatten oder Grabsteinen und fremden Blumen bei der Almwiesenbestattung verzichtet.
Die Pflege übernimmt die Natur.