Kryonik

Sterbeort angeben !
Sie möchten eine Bestattung in einem anderen Ort, geben Sie dafür den Sterbeort ein
und wählen den passenden Ort aus.

Die Idee und der Ursprung der Kryonik

Der Begriff „kryos“ kommt aus dem griechischen und bedeutet kalt. Man versteht darunter die Konservierung von Organismen und Organen bei tiefen Temperaturen. Bei minus 196 Grad Celsius wird der verstorbene Körper in einem Bad aus flüssigem Stickstoff gegeben.  Der Sinn, der dahinter steckt, ist die Erweckung des Verstorbenen zum Leben in einer medizinisch höher entwickelten Zukunft. Verständlich, dass sich immer mehr Menschen für diese Bestattungsart interessieren, jedoch ist trotz rasanter Entwicklung von Medizin und Technik die Umsetzung aus heutiger Sicht noch eine Utopie.

 Für wen ist Kryonik gedacht?

Kryonik begreift sich als Rettungsmaßnahme für den Fall, dass die zeitgenössische Medizin einem Menschen nicht mehr helfen kann. Kryonik soll dann dazu dienen, den aktuellen Zustand des (verstorbenen) Menschen festzuhalten, um ihn anschließend durch die Zeit hindurch einer zukünftigen Medizin zu überbringen, in der er geheilt werden kann, weil der Tod eines Menschen als Krankheit betrachtet wird.

 Welche Risiken birgt die Kryonik?

Befürworter und Anhänger der Kryonik sind der Meinung, wenn ein Mensch rechtzeitig kryonisch gelagert wird,  so bleibt sein Bewusstsein, sein Erinnerungsvermögen und seine Identität bis in die Zukunft ohne jegliche Veränderung erhalten. Menschliche Embryonen, die oftmals über viele Jahre in Stickstoff eingefroren waren, haben sich zu gesunden Menschen entwickelt und würden  dies damit beweisen.

Anfang des Jahres 1967 wurde die erste kryonische Suspension (lt. Duden suspensio = Unterbrechung)  an James Bedford (amerikanischer Professor für Psychologie) durchgeführt. Dieser Körper wird bei Alcor aufbewahrt.  Zur Zeit befinden sich weltweit etwa 200 Menschen in Kryostase.

In Russland gibt es seit 2006 den kommerziellen Anbieter „KrioRus“. In Deutschland ist auf Grund der rechtlichen Grundlage des Friedhofszwangs das Tiefkühlen von Leichen nicht erlaubt. (Diese Dienstleistung wird in Deutschland nur für Haustiere angeboten.) Dennoch gibt es Möglichkeiten die Kryonik zu nutzen. Wenn Sie Interesse an dem Thema haben und gern wüssten wie Sie die Kryonik trotz der Bestimmungen durchführen können, dann beraten und informieren wir Sie gern!